Siegfried Langer

wurde 1966 in Memmingen (Allgäu) geboren; seit 1996
lebt er in Berlin, zurzeit in einer WG im Bezirk Schöneberg.
Wie die Geschichte „Im Bunker“ im Kriminellen
Reiseführer Berlin spielen auch seine drei bislang erschienenen
Kriminalromane „Leide!“, „Sterbenswort“ und
„Vater, Mutter, Tod“ in Berlin, sie wurden u. a. bei Ullstein
veröffentlicht. Auch in seinem Debütroman „Alles bleibt
anders“ (2008), ein Alternativweltroman, widmete er
sich bereits dem Thema Nationalsozialismus. Er spielt
in der fiktiven Reichshauptstadt Germania. Der Roman
wurde sowohl für den Kurd-Laßwitz-Preis als auch für
den Deutschen Phantastik Preis nominiert.
 
 
Er ist mit seinen Kurzkrimis in nachstehenden Bänden vertreten:

Bücher

  • 978-3-944399-19-5-Berlin-neu

Zurück